Häufig gestellte Fragen

Hier versuchen wir die verschiedensten Fragen rund um die Themen Händigkeit, Abläufe, Kosten usw. zu klären. Sollten Ihnen weitere Fragen auf dem Herzen liegen zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns:

Kontakt aufnehmen

Werden heute noch viele Kinder umgeschult?

Ja und nein. 

Es ist bekannt, dass es heutzutage in der Schule nicht mehr üblich ist, linkshändigen Kindern das Schreiben mit der rechten Hand beizubringen.

In bestimmten Ländern gilt die linke Hand als unreine Hand.

Bezahlt die Linkshänderberatung meine Krankenkasse?

Nein.

Welche besonderen Arbeitsmaterialien braucht ein Linkshänder?

  • Qualitativ hochwertige weiche Stifte
  • Linkshänder-Spitzer - für mich besonders wichtig!
  • Linkshänder-Schere
  • Linkshänder-Füller, alternativ Tintenroller
  • Linkshänder-Schreibtischauflagen

Welche Ausbildung haben Sie Frau Lutz?

Ich habe eine Ausbildung zur Kinderphysiotherapeutin (früher Krankengymnastin) und eine Zusatzausbildung zur Linkshänder-Beraterin nach Methodik Dr. J. B. Sattler.

Bereits im Jahr 2005 habe ich die  „Beratungsstelle für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder“ in Regensburg eröffnet.

Alle Details zu meinem beruflichen Werdegang und meiner Qualifikation finden Sie hier:

Über mich

Wird Linkshändigkeit vererbt?

Ja.

Vor der Geburt ist die Handdominanz schon festgelegt.

Welche Probleme können enststehen wenn mein Kind Linkshänder ist aber wir nicht beraten werden?

Es können Primär- und Sekundärfolgen entstehen.

Zum Beispiel Konzentrationsschwierigkeiten, feinmotorische Probleme, Unsicherheit, Verhaltsprobleme etc.

Was sind die Ziele einer Linkshänderberatung?

  • Herauszufinden, welche Hand die dominante ist.
  • Das Thema Rückschulung zu besprechen.
  • Hinweise und Hilfestellung für zu Hause, die Kita, den Kindergarten und Schule zu geben.

-> siehe auch Angebote und Vorgehensweise

Wie genau läuft eine Linkshänderberatung ab?

In der Regel finden 2 Termine statt. Beim Ersttermin geht es um die Testung der Händigkeit nach Dr. J. B. Sattler und physiotherapeutisches Screening. Im Zweittermin werden das Ergebnis und meine Beobachtungen besprochen.

Was sind mögliche Anzeichen für Schwierigkeiten?

  • Wechselnder Handgebrauch
  • Spiegeln von Buchstaben und Zahlen
  • Schulunlust
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Legastenische Probleme

Wie unterstützt man linkshändige Kinder?

  • Lichteinfall sollte am Arbeitsplatz von rechts oder von oben kommen.
  • Außerdem sollte das Kind Armfreiheit links haben.
  • Förderung der Fingermotorik.
  • Die Benutzung und Anwendung von Linkshändermaterialien zu erlernen.
  • Die richtige Blattlage und Stifthaltung mit der linken Hand zu erklären, um möglichst problemlos eine lockere und entspannte Schreibhaltung zu finden.
  • Die Linkshändigkeit als Selbstverständlichkeit anzusehen, ohne die Händigkeit ausdrücklich zu thematisieren.

Wie merke ich welche Hand mein Kind bevorzugt benutzt?

Die Überlegenheit einer Hand in Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer zeigt sich bei vielen Kindern schon recht früh bei den ersten Greifbewegungen beim Zähneputzen, Essen oder Malen.

  • Bevorzugt das Kind die rechte Hand, wird das in unserer Gesellschaft als normal angesehen.
  • Bevorzugt das Kind die linke Hand, tauchen Fragen auf.
  • Wechselt es gar den Handgebrauch, entstehen Unsicherheiten.

Es ist bekannt, dass es heutzutage in der Schule nicht mehr üblich ist, linkshändigen Kindern das Schreiben mit der rechten Hand beizubringen.

Oft kommt es aber gerade bei aufgeweckten Kindern durch Nachahmung von Familienmitgliedern und Freunden zur Umschulung auf die nicht dominante Hand.

ABER:

Aussagekräftige Beobachtungen der Handdominanz können nur dann getroffen werden, wenn der/die Beobachter/in dem Kind gegenüber sitzt oder steht.

Wie beobachtet man Händigkeit im Schulalltag?

  • Herausnehmen und Wegräumen von Federmäppchen oder Stiften. Öffnen von Reißversschlüssen.
  • Bewegung: bevorzugte Drehrichtung, z. B. beim Sport
  • Bildaufbau: von welcher Seite beginnend?
  • Spiegeln von Zahlen und Buchstaben.

Muss ich schon im Babyalter an das Thema Händigkeit denken?

Ja, beispielsweise kann ein Schiefhals den Gebrauch der nicht dominanten Hand nach sich ziehen.

Warum schreiben Linkshänder in der Hakenhaltung?

Weil die Arbeitsmaterialien, die speziell für Linkshänder erstellt wurden, nicht genutzt werden, z. B. keine Blattschräglage etc.